Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

OPTIMAS Doktorand Dennis Nenno erhält Preis der Sparkassen-Stiftung für junge Wissenschaftler

Ob sich ein Talent entfalten kann, hänge nicht nur davon ab, ob „einem Chancen geboten werden, sondern auch, ob man diese ergreift“, sagte Kai Landes, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Kaiserslautern, bei der Preisverleihung der „Kreissparkassen-Stiftung für die Technische Universität Kaiserslautern“ am 13. Juni. „Sie alle haben gezeigt, dass Sie mit Ihren Talenten, Ideen und Konzepten erfolgreich sein wollen“, bekräftigte er an die Preisträger gewandt.

Bei der 33. Preisverleihung am 13. Juni wurden eine Nachwuchswissenschaftlerin und sechs -wissenschaftler der TU Kaiserslautern ausgezeichnet, deren Master- bzw. Diplomarbeiten von herausragender Qualität waren. Unter den insgesamt sieben Preisträgern befindet sich auch OPTIMAS Doktorand Dennis Nenno vom Fachbereich Physik. Er hat sich in seiner Arbeit mit Transporttheorien heißer Elektronen in Metallen beschäftigt und ultraschnelle magnetische Effekte untersucht. Mit sehr kurzen optischen Lichtimpulsen kann man magnetisch beeinflussen, was für Speicherplatten beispielsweise von Bedeutung ist.

Da Dennis Nenno und sein Betreuer Prof. Christian Schneider sich derzeit auf einer Forschungsreise in Tucson, Arizona, befinden wurde der Preis stellvertretend durch Prof. Dr. Bärbel Rethfeld und TU-Alumnus Dominik Linzner entgegengenommen.