Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Finanzierung

Das Landesforschungszentrum für Optik und Materialwissenschaften OPTIMAS wird in seiner Struktur vom Land Rheinland-Pfalz im Rahmen der Forschungsinitiative finanziert. Zusätzliche zentrumsübergreifende Förderung wurde von der Carl-Zeiss-Stiftung für ein verbrückendes Doktorandenprogramm eingeworben.

Die Forschung von OPTIMAS wird darüber hinaus durch Drittmitteleinwerbungen unterstützt, die im jährlichen Mittel 4 Mio € deutlich übersteigen.

Die wichtigsten Drittmittelgeber sind:

-       Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

-       Europäische Union (verschiedene Förderlinien)

-       Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

-       Land Rheinland-Pfalz

-       Alexander von Humboldt-Stiftung.

Das strategische Finanzierungskonzept von OPTIMAS setzt seinen Schwerpunkt auf große, interdisziplinäre und nachhaltige Forschungsprogramme und Schwerpunkte. Zusätzlich, verfügt OPTIMAS aber auch über Förderprojekte individueller Exzellenz wie die ERC Starting Grants von Prof. Dr. Artur Widera und Dr. Andrii Chumak.