Landesforschungszentrum OPTIMAS

Paralleles Rechnen mit quantenchemischen Programmen

In diesem Kurs erwerben die Teilnehmer die Kompetenz, quantenchemische Rechnungen auf einer mittleren Zahl (> 16) von CPU-Kernen durchzuführen und die Rechenaufträge dementsprechend vorzubereiten. Dabei müssen Aspekte wie lokale und verteilte Dateisysteme, Hauptspeicherbedarf und Parallelisierungsgrad berücksichtigt werden. Dies wird innerhalb des Kurses durch „hands on“ Experimente auf einem kleinen Rechencluster eingeübt. Die genannten Programmpakete stehen dazu zur Verfügung.

Kursleitung: Prof. Christoph van Wüllen

Ort: CIP-Pool des Fachbereichs Chemie (52-406/408)

Termin:
Donnerstag, 23. Oktober 2014, 9:00-12:00 und 14:00-18:00 Uhr

Teilnehmerzahl: mindestens 4, maximal 8

Zielgruppe:
WissenschaftlerInnen, die schon Erfahrung mit den quantenchemischen Programmpaketen Gaussian, Molpro oder TURBOMOLE haben, bislang jedoch garnicht oder nur innerhalb eines Knotens parallel rechnen

Anmeldungen möglichst bis 17.10.2014 über:
Ulrike Asal
Institut für Oberflächen- und Schichtanalyse GmbH, Kaiserslautern
(Institute for Surface and Thin Film Analysis) IFOS
asal(at)ifos.uni-kl.de, Fax: 0631-20573-0

Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

Zum Seitenanfang